Logo

Kirchen, Orgeln und Glocken in Münster
Roxel - kath. St. Pantaleon-Kirche

Die Führer-Orgel der kath. St. Pantaleon-Kirche Münster-Roxel

Im Jahr 1976 erhielt St. Pantaleon eine Orgel, die 1955 von Alfred Führer (Wilhelmshaven) für die Kreuzeskirche in Essen erbaut und 1966 durch ein größeres Instrument ersetzt  worden war. Die Register Prinzipal 8' , Trompete 8' und Rohrschalmey 8' wurden beim Wiederaufbau in Roxel erneuert. Das Werk erhielt eine elektrische Registertraktur mit 2 Freien Kombinationen.

 

I. Manual Hauptwerk C-f'''
1. Quintade 16'  
2. Prinzipal 8' 1976
3. Spitzflöte 8'  
4. Oktave 4'  
5. Kleingedackt 4'  
6. Oktave 2'  
7. Quinte 1 1/3'  
8. Mixtur V 1 1/3'  
9. Trompete 8' 1976 
  Tremulant    
II. Manual Brustwerk (schwellbar) C-f'''
1. Salicional 8'  
2. Singend Gedackt 8'  
3. Rohrlföte 4'  
4. Nasard 2 2/3'  
5. Prinzipal 2'  
6. Terz 1 3/5'  
7. Zimbelmixtur IV 1'  
8. Rohrschalmey 8'  1976
  Tremulant    
Pedal C-f'
1. Subbass 16'  
2. Prinzipal 8'  1976 aus HW
3. Gedacktbass 8'  
4. Oktave 4'  
5. Hintersatz III 2'  
6. Fagott 16'  
Nebenregister
1. Manualkoppel BW/HW    
2. Pedalkoppel HW/P    
3. Pedalkoppel BW/P    
  Schleifladen    
  Spieltraktur: mechanisch    
  Registertraktur: elektrisch    1976
  2 Freie Kombinationen    1976
  Tutti    
  Plenum    
  Absteller    

 

Das Ott-Positiv

Für den Chorraum der St. Pantaleon-Kirche lieferte Paul Ott (Göttingen) 1981 ein einmanualiges Positiv mit drei Registern.

Manual C-g'''
1. Gedackt 8'  
2. Rohrflöte 4'  
3. Prinzipal 2'  
       

© www.orgelmagazin.de 2017