Logo

Kirchen, Orgeln und Glocken in Münster
Altstadt - kath. Clemenskirche

Die Breil-Orgel der kath. Clemenskirche Münster

In der von Johann Conrad Schlaun erbauten und prunkvoll ausgestatteten Kirche des ehemaligen Clemenshospitals war die Orgel zunächst außerhalb des Kirchenraums, im westlichen Hospitalflügel untergebracht; sie sprach durch einen kleinen, heute noch sichtbaren Prospekt in die Kirche. Nach dem Wiederaufbau der kriegszerstörten Kirche baute Franz Breil (Dorsten) 1973 nach Plänen von Prof. Dr. Rudolf Reuter eine neue Orgel, die Platz in einem restaurierten (westfälischen?) Gehäuse aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts fand, dessen genauer Ursprung nicht bekannt ist.

 
II. Manual Hauptwerk C-g'''
1. Rohrflöte 8'  
2. Prinzipal 4'  
3. Waldflöte 2'  
4. Sesquialtera II  2 2/3'  
5. Mixtur IV 1 1/3'  
6. Trompete 8'  
  Tremulant    
I. Manal Positiv C-g'''
1. Holzgedackt 8'  
2. Spitzflöte 4'  
3. Prinzipal 2'  
4. Quinte 1 1/3'  
5. Oktave 1'  
6. Zimbel II 1/2'  
7. Holzregal 8'  
  Tremulant    
Pedal C-f'
1. Subbass 16'  
2. Gemshorn 4'  
3. Fagott 16'  
Nebenregister
1. Manualkoppel BW/HW    
2. Pedalkoppel HW/P    
3. Pedalkoppel BW/P    
  Schleifladen    
  Spieltraktur: mechanisch    
  Registertraktur: mechanisch    

© www.orgelmagazin.de 2017